top of page
  • Amira Barhoumi

Erlebnispädagogisches Wochenenende in Ipsheim

Die  regelmäßig stattfindenden Mentee Wochenenden geben unseren Mentees die Möglichkeit, gemeinsam zu lernen, sich (wiederzu-)sehen und die eigene Entwicklung zu reflektieren. Zusätzlich ermöglichen die Treffen den Teilnehmenden, ein sich selbst empowerndes Netzwerk zu spinnen, in dem individuelle Erfahrungen ausgetauscht werden können.


Am 24.05.2024 trafen sich wieder Mentees aus ganz Deutschland. Dieses Mal in Ipsheim in der Jugendbildungsstätte Burg Hoheneck. Dort wurden sie von unseren ehrenamtlich Engagierten und hauptamtlichen Programmleitungen des Mentoring- und Stipendienprogramms Dialog Chancen betreut. 

Junge Erwachsene beim Gruppenbild im Hof der Burg Hoheneck

Mittels Kennenlernspiele konnten die neu aufgenommenen Mentees sich am ersten Abend mit den weiteren Teilnehmer:innen bei einem gemeinsamen Lagerfeuer mit Stockbrot austauschen und vernetzen. Außerdem erhielten sie an diesem Tag alle Informationen zum Aelius-Stipendium, um den größtmöglichen Nutzen für sich daraus ziehen zu können. 


Am Samstag begannen im Umfeld der Burg Hoheneck in freier Natur Workshops aus dem Bereich der Erlebnispädagogik. Unsere Programmleitungen Svenja und Carolin dazu: “Teil unseres Bildungsauftrags ist es, den Jugendlichen mittels unserer Programme zusätzliche Handlungssicherheit zu geben und gleichzeitig ihr Selbstbewusstsein zu stärken. Dazu bestritten unsere Mentees gemeinsam oder in Kleingruppen verschiedene Aufgaben und Herausforderungen, bei denen sich alles um Kommunikation, Teamwork und Kooperationsfähigkeit drehte.” Mit Anne Gutmann konnten wir eine erfahrene Kooperationspartnerin gewinnen, die die Aufgaben anschaulich und animierend anleitete.



Bevor sich jede:r wieder auf den Weg nach Hause machte, wurde über die gemeinsame Zeit und gemachte Erfahrungen reflektiert.

Der Methoden-Gassenhauer „Liebe Briefe“ durfte da natürlich nicht fehlen: Jugendliche und Betreuungspersonen können untereinander persönliche Nachrichten schreiben, stecken sie mitsamt Foto in ein Weckglas und nehmen sie mit nach Hause. 


Die nachträgliche Evaluation ergab, dass unsere Mentees im Besonderen die Gemeinschaft, sowohl mit ihrer Peer Group als auch mit den Ehren- und Hauptamtlichen sehr genossen haben. Außerdem wurde betont, dass der Workshop ihnen ein gesteigertes Selbstbewusstsein verliehen hat und sie optimistisch sind, die erworbenen Kenntnisse künftig vielseitig und effektiv einsetzen zu können.


Ein schöner Bogen zu unserem formulierten Bildungsauftrag.


Das Mentee Wochenende in Ipsheim markiert ein Highlight in unserem Förderjahr 2024.


7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page