FAQs

F

A

Q

s

Hier findest Du die Antworten auf einige der häufig gestellten Fragen von Mentees. 

Wenn Du keine Antwort auf Dein Problem finden kannst oder etwas anderes fragen möchtest, kannst Du unser Team jederzeit kontaktieren!

Ich bin Mentee bei Dialog Chancen. Was bedeutet das für mich?


Du bekommst eine:n Mentor:in an Deine Seite, der:die auf Deine Bedürfnisse und Interessen eingeht und Dich in Deinem Lebensweg unterstützt. Zusätzlich zum Mentoring hast Du bevorzugten Zugang zum ideellen Förderprogramm des Aelius Förderwerks sowie exklusiven Zugang zu Veranstaltungen nur für Mentees!




Was ist, wenn mir mein:e Mentor:in nicht gefällt oder ich ein Problem mit ihm:ihr habe?


Generell kannst Du Dich immer bei Deinen Interview-Partner:innen melden, die mit Dir das Kennnenlerngespräch durchgeführt haben. Sie haben immer ein offenes Ohr für Dich und entscheiden dann mit Dir, wie ihr am Besten weitermacht. Alles, was ihr sagt, wird vertraulich behandelt und kommt nicht ohne eure Zustimmung an die Mentor:innen.




Was ist der Zweck der WhatsApp-Gruppe?


Die WhatsApp-Gruppe soll die Kommunikation zwischen Mentees erleichtern und so die Vernetzung zwischen Euch ermöglichen. Die monatlichen Spieleabende zum Kennenlernen und sich gegenseitig Austauschen werden hier organisiert. Außerdem bewerben wir interessante Veranstaltungen (auch von Externen) darin. Gerne könnt ihr auch untereinander auf Inhalte (Zeitungs- oder Blogartikel, Workshops und Seminare, Talks, Praktika und Nebenjobs, Studienmöglichkeiten und Stipendien etc.) aufmerksam machen und teilen!




Warum musste ich diese Fördervereinbarung unterschreiben?


Neben datenschutzrechtlichen Gründen wollen wir, dass für Dich stets klar und nachvollziehbar ist, was wir von Dir erwarten. Mit Deiner Unterschrift hast du Dich bereit erklärt, Dich an unsere Bestimmungen zu halten. Wir bitten Dich, das ernst zu nehmen, um uns allen einen reibungslosen Ablauf zu ermöglichen.




Warum gibt es neben dem Mentoring noch ein Förderprogramm?


Mentee bei Dialog Chancen sein heißt nicht nur, eine:n Mentor:in bekommen. Wir erwarten
ebenfalls, dass Du bei den beworbenen Programmpunkten mitmachst und Dich einbringst. So profitierst Du maximal von unserem Programm und kannst Dich weiterentwickeln. Nebenbei kreierst Du damit ein Umfeld, in dem alle sich verbessern und ihr Potenzial verwirklichen können!




Ich habe eine coole Idee, die ich gerne mit anderen Mentees teilen möchte!


Das Programm hängt stark von Deinen Wünschen und Interessen ab. Deswegen kannst Du uns jederzeit gerne eine Mail an dialog-chancen@aelius-foerderwerk.de mit Deiner Idee schreiben. Am besten tauscht Du Dich vorher mit anderen Mentees in der Whatsapp-Gruppe aus, um eine gemeinsame Entscheidung zu finden.




Ich habe meinen Schulabschluss. Was folgt nun?


Bitte gib uns per E-Mail Bescheid, dass Du Deinen Schulabschluss erlangt hast und schicke uns eine digitale Kopie Deines Abschlusszeugnisses. In der Regel haben wir einige Angebote und Stipendien (durch unsere Kooperationspartner:innen), auf die wir Dich dann verweisen können. Deine Mentoring-Beziehung ist dann offiziell beendet (ihr könnt jedoch weiter Kontakt miteinander haben, falls von beiden Seiten erwünscht).




Wie verhalte ich mich gegenüber meinem:meiner Mentor:in?


Eure Mentor:innen haben großes Interesse daran, ihre Erfahrungen mit Euch zu teilen und euch zu unterstützen. Deshalb solltest Du keine falsche Scheu haben eine offene Kommunikation zu pflegen. Sei Du selbst und signalisier der Person, wenn Dich ein Thema interessiert. Spreche Punkte an, die ihr gerne gemeinsam besprechen möchtet und stelle so viele Fragen wie möglich. Du hast jetzt die Chance viel zu lernen, nutze diese auch! Dein:e Mentor:in wird sich auch immer über Dein Interesse freuen.




Wie verhalte ich mich, wenn sich mein:e Mentor:in nicht meldet?


Kontaktiere im Zweifel Deine:e Mentor:in immer direkt. Wenn Dein:e Mentor:in auf zwei Deiner E-Mails nicht antwortet, schreib uns gerne (dialog-chancen@aelius-foerderwerk.de), damit wir nachhaken können. Gib Deinem:Deiner Mentor:in ein Zeitfenster von maximal vier Wochen. Wenn dann keine Reaktion kommt, melde Dich bei uns und wir übernehmen das.




Welche Fragen kann ich meinem:meiner Mentor:in stellen?


Welche Fragen Du genau stellen möchtest, ist Dir überlassen. Bereite Dich vor und mache Dir vor jedem Treffen Gedanken, was Du besprechen möchtest (z. B. was interessiert Dich genau an der Tätigkeit der Mentor:innen; wie kann Dir Dein:e Mentor:in bei aktuellen Herausforderungen konkret helfen; welche Fragen sind für Deine Schullaufbahn bzw. Zukunft wichtig).




Wie vereinbare ich einen Termin mit meinem:meiner Mentor:in?


In der Regel wird sich Dein:e Mentor:in als Erstes bei Dir per E-Mail melden. Dann kannst Du in die Terminabsprache gehen und beispielsweise drei bis vier Terminvorschläge machen. Falls Deinem:Deiner Mentor:in kein Termin passt, wird er:sie neue Vorschläge machen. Wichtig hierbei ist, dass eine Vorlaufzeit von zwei Wochen geben solltest! Sobald Du Dein erstes Treffen hattest, raten wir Dir am Ende jedes Gesprächs bereits einen neuen Termin zu vereinbaren, der Euch beiden passt. Idealerweise trefft ihr Euch einmal im Monat und vereinbart zukünftige Termine am Ende jeder Session.




Wie spreche ich mit meinem:meiner Mentor:in?


Fühle Dich grundsätzlich sehr frei in der Kommunikation! Schreibe ganz ungezwungen wie mit Deinen Freunden und bleibe dabei immer höflich. Du brauchst Dir keine Sorgen zu machen. Dein:e Mentor:in ist Deine Vertrauensperson und hilft Dir gerne weiter.